Assistant Instructor



Assistant Instructor - AI
 

Das PADI Assistant Instructor Programm wurde entwickelt, um PADI Divemastern, Ausbildungsassistenten sowie Tauchausbildern anderer Ausbildungsorganisationen im Sporttauchen weitere Qualifikationen zu vermitteln.

Um Dich während des Programms zu unterstützen, gibt es wichtige Hilfsmittel wie zum Beispiel das PADI Candidate Workbook sowie die deutsche Übersetzung des Best of Undersea Journal & Study Preparation.
Durch Selbststudium, formellen Unterricht und die praktische Anwendung lernen die Kandidaten effektiv Lehrproben zu entwickeln und PADI Programme durchzuführen. 

Um am PADI Assistant Instructor Kurs teilnehmen zu können, musst Du:

·          Als PADI Divemaster oder auf der "Leadership"-Stufe einer anderen Sporttaucher-Ausbildungsorganisation brevetiert sein.

·          Zu Kursbeginn mindestens 18 Jahre alt sein.

·          Ein unterschriebenes ärztliches Attest vorlegen, das bestätigt, dass Du fit zum Gerätetauchen bist.

·          In Deinem persönlichen Logbuch mindestens 60 Tauchgänge nachweisen.
Erfahrung im Tieftauchen, Nachttauchen und U/W Navigation muss ebenfalls daraus hervorgehen.

·          Alle vier Wiederholungsfragenkataloge des PADI Best of Undersea Journal & Study Preparation ausgefüllt haben.

·          Erfolgreich die Rettungsübung des PADI Divemaster Kurses durchführen, falls Du kein PADI Divemaster bist.

·          Den Nachweis über eine erfolgreiche Ausbildung in Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) innerhalb der letzten 24 Monate vorlegen.
Der PADI Emergency First Response Kurs wird hierzu besonders empfohlen;
dieser erfüllt die Voraussetzung.

(Tauchlehrer anderer Ausbildungsorganisationen müssen zusätzlich den Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an einer Erste Hilfe Ausbildung innerhalb der letzten 24 Monate vorlegen.)

Der PADI Assistant Instructor Kurs besteht aus:

1.        Formellen Unterricht für die Durchführung von PADI Programmen und Kursen.

2.        Selbststudium.

3.        Praxisausbildung.

4.     Schriftlichen Prüfungen.

PADI Assistant Instructoren sind in der Lage:

·         Theorievorträge in vielen PADI Tauchkursen unter der indirekten Supervision eines PADI Instructors zu halten.

·         während der Freiwasser-Trainingstauchgänge des Open Water Diver Kurses die Oberflächenfertigkeiten unter der indirekten Supervision eines PADI Instructors zu beurteilen.

·         das Discover Scuba Diving Programm im Schwimmbad bzw. begrenztem Freiwasser selbständig durchzuführen.

·         nach erfolgreicher Teilnahme an einem Emergency First Response Instructor Programm den EFR Kurs selbständig durchzuführen und zu zertifizieren.

·         nach erfolgreicher Teilnahme an einem PADI O2 Erste Hilfe Instructor Programm den PADI O2 Erste Hilfe Kurs selbständig durchzuführen und zu zertifizieren.

·         Tauchschüler der PADI Spezialkurse "Tarierung in Perfektion", "Project AWARE" sowie "AWARE Korallenriffschutz" auszubilden und zu brevetieren.

·         Das PADI Seal Team Programm durchführen und zertifizieren.

·         Tauchschüler in Spezialbereichen, die keine Tauchfertigkeiten beinhalten, selbständig auszubilden und zu brevetieren, nachdem Du als AI erfolgreich einen Specialty Instructor Training Kurs bei einem Course Director im betreffenden Spezialgebiet absolviert hast.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Assistant Instructor Programm erwirbst Du die Berechtigung, als Assistent in einem PADI Ausbildungsteam mitzuwirken und bestimmte PADI Programme selbstständig durchzuführen.
Zusätzlich bist Du berechtigt, am OWSI Programm teilzunehmen.

Preisliste

 

 

Aktualisiert (Montag, den 05. Oktober 2009 um 20:25 Uhr)